Berliner Ring: Dahmebrücke (2002)

21. Jun.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, Brückenneubau, Stahlbrücke | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,
Ansicht der Dahmebrücke vom süd-östlichen Ufer aus

Ansicht der Dahmebrücke vom süd-östlichen Ufer aus

Dahmebrücke: Untersicht BAB10 (li) undStraße (re)

Dahmebrücke: Untersicht BAB10 (li) undStraße (re)

122 m lang ist die zweifeldrige durchlaufende Stahlhohlkastenbrücke bestehend aus drei paprallelen Überbauten. Sie liegt  südöstlich von Berlin. im Zuge der BAB10, dem Berliner Ring. Ein größeres Feld (71,08 m) überbrückt die Dahme, das zweite (50,78 m) eine Fläche märkischen Sandes, die im Moment Freizeitanglern  einen  komfortablen wettergeschützten Angelplatz bietet.

Stahlbetonmittelpfeiler

Stahlbetonmittelpfeiler

Zwei Überbauten tragen die beiden dreispurigen Richtungsfahrbahnen des Berliner Ringes, BAB10. Der dritte, südliche und  11,65 m breite  Überbau [2] verbindet die Autobahnabfahrt und das Gewerbegebiet Niederlehme mit Königs-Wusterhausen im Kreis Dahme-Spreewald. Die Straßenbrücke wurde 2004-2005 ergänzt.[2]

Die beiden Brücken der Autobahnrichtungsfahrbahnen sind voneinander getrennte Überbauten. Zunächst wurde der nördliche Überbau mit torsionssteifen Stahlkästen mit Ortbetonverbundplatten fertiggestellt, damit danach die vorhandene Autobahnbrücke abgerissen werden konnte, der  Verkehr über den schon fertig gestellten nördlichen Überbau geleitet abgerissen werden konnte und an ihre Stelle die Richtungsfahrbahn des äußeren Ringes bzw. nach Polen gebaut werden konnte.

Brückenschild

Brückenschild

Die gevoutete Stahlverbund-Hohlkastenbrücke (BW30) wurde 2002 wie die nahegelegene überdachte Fahrrad- und Fußgängerbrücke  (BW30a) vom renomierten Büro Leonhard-Andrä und Partner entworfen /Entwurf und Ausschreibung [1]. Klähne, Beratende Ingenieure [2]prüfte das Projekt.  Auftraggeber war das Brandenburgische Autobahnamt. [3] Die drei Stahlhohlkastenträger sind in der Mitte auf massiven Stahlbetonpfeilern aufgelagert. Mittelpfeiler und Widerlager sind auf Bohrpfählen gegründet. [2]

Blick in Richtung Niederlehmer Kalkturm

Blick in Richtung Niederlehmer Wasserturm

Schaut man vom westlichen Widerlager in Richtung Osten, so sieht man den 27 m hohen Niederlehmer Wasserturm, der aus Niederlehmer Kalksandstein gebaut worden ist. Der Turm wurde 1902 nach dem Vorbild des Istanbuler Galataturms errichtet.[3]

Quellen:

[1] LAP-Projekte 2002, zitiert 20.06.09

[2] Klähne, Beratende Ingenieure, zitiert 20.06.09

[3] de.Wikipedia/Niederlehme, zitiert 20.06.09

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: