Berlin: Abriss beschlossene Sache – Ist die Allendebrücke nicht zu retten?

19. Jan.2009 um 3:57 am | Veröffentlicht in 1, 1 Brücken: Geografisch, Brücken in Deutschland, Brückenschäden, EUROPA, Stahlbetonbrücken | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , ,

Allendebrücke Ansicht von SO

Salvator-Allende-Brücke von Süd-Osten aus

1 Salvator-Allende-Brücke von Süd-Osten aus

Der Abriss und Neubau der Berliner Salvador- Allendebrücke ab 2013 sind beschlossene Sache, berichten in der letzten Woche viele Zeitungen, z.B. berlinonline.de[1], welt-online[2] unter Bezugnahme auf Mitteilungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Seit 2004 sind Risse im Bauwerk zu finden und werden seitdem beobachtet. Akute Gefahr besteht nicht. Langfristig soll jedoch eine sichere Verbindung zwischen Köpenick und den nördlich von Müggelsee und Spree gelegenen Ortsteilen, z.B. Friedrichshagen und Rahnsdorf geschaffen werden. Vor 1981 gab es keine Brücke an dieser Stelle, inzwischen ist es eine der meistbefahrensten und wichtigsten Brücken im Stadtbezirk Köpenick.

Der östliche Überbau vom nördliche Widerlager aus gesehen

2 Der östliche Überbau vom nördliche Widerlager aus gesehen

Die Kosten für eine Instandsetzung seien nicht abschätzbar, sagt Eva-Maria Foth von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung [1].

Als Ursache für die in den Veröffentlichungen zitierte Strukturzerstörung des Betons vermutet man Alkalikieselsäurereaktionen, die bei zu hohen Gesamtalkalianteil im Beton aus dem Zement und den Gesteinskörnungen und extrem ungünstigen Bedingungen wie Feuchtebeanspruchung.

Fahrbahnübergang Nord-Ost (Richtung Friedrichshagen)

3 Fahrbahnübergang Nord-Ost (Richtung Friedrichshagen)

Die Verbindung ist die einzige Brücke über die Spree zwischen der Köpenicker Damm-Brücke und der Triglawbrücke östlich des Müggelsees in Hessenwinkel. Die Salvador-Allende-Brücke ist eine über fünf Felder durchlaufende Stahlbetonkonstruktion. Jede der beiden zweispurigen Richtungsfahrbahnen wird von einem Hohlkastenträger getragen. Die Durchlaufkonstruktionen stützen sich auf je drei Strompfeiler und die Widerlager. Die beiden jeweils nebeneinander angeordneten Strompfeiler der beiden Überbauten haben ein gemeinsames Fundament.

Ist die Allendebrücke nicht zu retten?

Betonwand Rampe Nord-Ost mit einem langen Riss

4 Betonwand Rampe Nord-Ost mit einem langen Riss

Vor Ort sieht man keine offensichtliche großflächige Materialzerbröckelung, keine großflächigen Netzrisse typisch für AKR-Treiben. Hier und da eine Arbeitsfuge, aber die ist sicher schon seit Anbeginn dort und ohne massive visuell erkennbare zerbröckelnde Schädigung. Die Betonwände der Rampen sowie das Geländer aus Beton erscheinen weitgehend OK, visuell im Spritzwasserbereich offensichtlich kaum geschädigt. Im Rampenbauwerke Nord-Ost ist ein Riss (Bild 4) zu sehen, der ggfs. auch eine Arbeitsfuge vom Bau sein kann (?).

Westlicher Überbau von Nord-West

Westlicher Überbau von Nord-West

Da kann man zumindest nachvollziehen, dass sich die Verantwortlichen des Stadtbezirkes wundern. Der Köpenicker Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD) wußte nach [1] nichts von der Abrissentscheidung und hat zunächst wichtigere Projekte im näheren Umfeld abzuschließen.

Sicher, das nordöstliche Widerlager und der Fahrbahnübergang des östlichen Überbaus in Richtung Friedrichshagen ist sanierungsbedürftig. Aber deswegen die ganze Brücke abreißen?

Vermutlich hat der Senat Gründe für den Abrissbeschluss, wie z.B. schlechte Bewertung nach DIN 1076/ Ri EBW Prüf, Gutachten, Dauerüberwachung oder eine AKR-Analyse an Bohrkernen.

Fahrbahn mit FahrspurrillenMitte zwischen den ÜB von NBetonwand Rampe NOAnsicht von Hirschgarten (NO)Quellen:

[1] berolina-online, Textachiv 15.01.09

[2] Welt-online. 15.01

Weitere Informationen (gefunden am 30.05.09 bei de.wikipedia)

Kleine Anfrage der SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick vom Januar 2008 bezüglich notwendiger Brückenarbeiten im Bezirk, mit Antwort

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. […] für Stadtentwicklung; Artikel in der „Berliner Morgenpost“ vom 21. Januar 2009↑ Homepage „Pontons Brücken“: Berlin: Abriss beschlossene Sache – Ist die Allendebrücke nicht …Berliner SpreebrückenTriglawbrücke | Salvador-Allende-Brücke | Katzengrabensteg | […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: