Ponte Eiffel in Viana do Castelo (1878)

18. Jul.2013 um 11:45 pm | Veröffentlicht in Brücken in Portugal, Brückenschäden, Eiffel, Eisenbrücken, EUROPA, Geschichte, Verstärkung | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,
Ponte Eiffel über den Rio Lima

Ponte Eiffel über den Rio Lima

Pfeiler mit den Umlenkpunkten der Verstärkungen

Pfeiler mit den Umlenkpunkten der Verstärkungen

Die Eiffelbrücke ist eine der historischen alten genieteten Eisebrücken in Portugal. Kurz vor der Mündung des Rio Lima in den atlatischen Ozean überbrückt die historische Eiffelbrücke den Rio Lima bei Viana do Castelo. Sie wurde am 30.Juni 1878 in Betrieb genommen. Die Eiffelbrücke ersetzte eine Vorgängerbrücke aus Holz. Die Brücke ist eine genietete Fachwerkbrücke mit parallelen Gurten. Die kombinierte Bahn/ Straßenbrücke Brücke im Zuge der N13 ist 462 m lang und verbindet Viana do Castelo mit der Cidade Nova am südlichen Lima Ufer.

Die untere Etage in der Ebene der Hautträgeruntergurte trägt den Eisenbahnverkehr. Über den Hauptträgern ist die Straßenfahrbahn. Weiter östlich überbrückt eine weitere Brücke der Autobahn A28 den Rio Lima.

Untersicht der Brücke vom nördlichen Ufer aus gesehen

Untersicht der Brücke vom nördlichen Ufer aus gesehen

Vom 1. Februar bis 2006 bis 30. Oktober 2007 wurde die Brücke für eine Grundsanierung gesperrt. Die Korrosion war so weit fortgeschritten, dass insbesondere an zwei Stützen Gefahr für die Sicherheit bestand. Dabei wurde die Fahrbahnplatte von 6,88 m auf 8 m verbreitert.  Davon dienen 6 m dem Autoverkehr und je ein Meter als Gehweg. Um die Lasten auf Dauer zu tragen wurde die Untergurtebene durch je vier Querträger unterstützt und die Lasten mit Stahlseilen in die Stützenebene rückverankert.

Die Kosten für die Sanierung wurden in [3] mit 12,4 Mio € angegeben.

Quellen:

[1] http://zeminhoto.blogspot.de/2006_06_01_archive.html, zuletzt besucht am 18.07.2013

[2] Wikipedia Ponte Eiffel, zuletzt besucht am 18.07.2013

[3] Wikimapia, zuletzt besucht am 18.07.2013

Unterstützender Rahmen unter den Untergurten der Hauptträger

Unterstützender Rahmen unter den Untergurten der Hauptträger

Ausblick von der Kirche Santa Lucia oberhalb von Viana do Castelo

Ausblick von der Kirche Santa Lucia oberhalb von Viana do Castelo

Brückenzufahrt am Nordufer

Brückenzufahrt am Nordufer mit schlanken Stützen

Berlin-Tegel: Die Sechserbrücke (1909)

07. Dez.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Panorama der Sechserbrücke in Tegel

Panorama der Sechserbrücke in Tegel

Tegeler Hafenbrücke-Fußgängerbrücke

Tegeler Hafenbrücke

Auch in Berlin gibt es eine Brücke, die früher im Privatbesitz war und für die früher 5 Pfennige Brückenzoll erhoben wurde. Der Berliner nannte das 5-Pfennigstück früher Sechser und so hieß die Brücke im Volksmund eben  einfach Sechserbrücke.

Die heutige Brücke ersetzte eine frühere Holzbrücke. Die Brücke über den Tegeler Hafen und das Tegeler Fließ entstand 1909. 1936 übernahm Berlin die Brücke vom Geheimen Regierungsrat von Heinz. Auf die Brückenebene gelangt man über einge Treppenstufen. Auf beiden Seiten der Stahlbrücke stehen kleine Türmchen, die früher als Kassehäuschen dienten.

63,70 m der insgesamt 91,00 m langen dreifeldrigen Brücke entfallen auf die genietete Flussstahlbrücke. Wegen ihrer leichten Ausführung war die Brücke Schwingungsempfindlich. Den Fußgängern wurde es in der Vergangenheit verboten auf der Brücke stehen zu bleiben.

Genieteter Fachwerkbogen

Genieteter Fachwerkbogen am Tegeler Hafen

1971 und 1988 verstärkte man den genieteten Überbau, er erhielt einen neuen Korrosionsschutz und einen neuen,  3,99 m breiten, Holzbohlenbelag. Bei der genieteten Fachwerkbogenbrücke dient der Fahrbahnplattenbalken als Zugband, so dass die Widerlager nicht durch horizontale Lasten beansprucht werden. Die Widerlager sind auf Holzpfählen mit 30 cm Durchmesser gegründet.

Die kleinen massiven Bögen über das Tegeler Fließ und einen Spazierweg bestehen aus Stahlbeton.

Fachwerkbrückenbalken der Sechserbrücke

Fachwerkbrückenbalken der Sechserbrücke

Quellen:

[1] Berliner Brücken, SenBauWo 1991.

Fotos: KOE, vielen Dank!

Berlin: Millionenbrücke (1905)

29. Apr.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, EUROPA, Geschichte | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,
Swinemünder Brücke Ansicht vom Gesundbrunnencenter

Swinemünder Brücke Ansicht vom Gesundbrunnencenter

Swinemünder Brücke: Fahrbahnebene

Swinemünder Brücke: Fahrbahnebene

Als ich eine echte Berlinerin einmal fragte, welche Berliner Brücke sie denn gern einmal auf dieser Seite näher kennenlernen möchte, entgegenete sie prompt:

Ich erinnere mich an meine Kindheit. Damals saß ich beinebaumelnd auf der Milljohnenbrücke und habe Fussballern beim Training zugesehen. Das war zunächst verwunderlich, denn Fussballfelder sieht man von der Brücke aus nicht. Jedoch ist es recht offensichtlich, dass die Häuser gegenüber des Gesundbrunnencenters relativ neue Bauten sind, Ja, vielleicht war es früher genau dort ein Fussballplatz. Jetzt spielen sie eine Straße weiter…

Hängebrücke

Genietete Hängebrücke und Portale

Die Swinemünder Brücke in Berlin-Gesundbrunnen liegt abseits der üblichen Touristenpfade und ist im Berliner Jargon als  „Milljohnen“brücke bekannt. Millionenbrücke nannte man die von 1903 bis 1905 nach Plänen des Berliner Stadtbaurats für Tiefbau, Friedrich Krause und von Bruno Möhring gebaute Brücke, weil sie 1 Million Goldmark gekostet hat. Andere sagen, die Bezeichnung Millionenbrücke käme von der Anzahl der verwendeten Nieten.

Swinemünder Brücke Ansicht von Westen aus

Swinemünder Brücke Ansicht von Westen aus

Die Brücke ist eine Fachwerkbrücke mit einer als Tragwerk integrierten dreijochigen Hängebrücke. Die Portale sind 17 m hoch. Ihre Länge beträgt 228 m. Die Swinemünder Brücke überbrückt den Bahnhof Gesundbrunnen, der inzwischen zum Fernbahnhof avanciert ist, die S-, U-Bahn und Fernbahngleise. 1954 wurde sie erneuert und 2005 wurde sie wieder saniert.

Am Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Mittelteil der Swinemünder Brücke gesprengt und erst 1954 wieder aufgebaut. Die Swinemünder Brücke steht unter Denkmalschutz. (Update 02.06.09)

Swinemünder Brücke von der Behmbrücke aus

Swinemünder Brücke von der Behmbrücke aus

Quellen:

[1] Berliner Denkmalsliste (04.04.09)

[2] Senat/Stadtentwicklung (23.03.09)

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.