Eröffnung der Waldschlösschenbrücke, Dresden (2013)

11. Aug.2013 um 11:18 pm | Veröffentlicht in Brücken in Deutschland, Brückenneubau, Elbbrücken, Kultur, Stahl- / Stahlbetonverbund | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,
Waldschlösschenbrücke2012

Waldschlösschenbrücke 2012

Untersicht der Waldschlösschenbrücke vom Schiff aus gesehen

Untersicht der Waldschlösschenbrücke vom Schiff aus gesehen

Nur noch wenige Tage verbleiben, bis die Waldschlösschenbrücke endlich eröffnet wird. Der erste Spatenstich erfolgte schon im November 2000 [1]. Am 24.-25. August 2013 wird die Waldschlösschenbrücke ein Wochenende lang den Fußgängern alleine gehören. Am 26. August 2013 werden dann die ersten Autos über die Brücke fahren können [1].

Am Eröffnungswochenende soll es eine feierliche Eröffnung geben. Auch wenn die Brücke heftig und kontrovers diskutiert wurde, werden sich viele Dresdner über die Entlastung der innerstädtischen Brücken freuen.

Mittlere Spannweite während des Baus 2012

Mittlere Spannweite (148 m) während des Baus 2012

Im jahr 2005 wurde nämlich der Welterbestatus des Dresdner Elbtals auf der Grundlage eines Gutachtens in Frage gestellt und drei Jahre später entgültig aberkannt. [1] Das ist nur schwer zu verstehen. Aus meiner Sicht hat die Brücke eine Form die sich, ähnlich wie bei der Verbreiterung der Potsdamer Langen Brücke, gut in die Landschaft einfügt. Bei beiden Brücken war das Büro Klähne beteiligt. Die Bögen und Bogensockel der Waldschlösschenbrücke wurden während der Ausführungsplanung verschlankt und so noch filigraner. Die 10-feldrige Stahlverbundbrücke hat eine  Gesamtlänge von 636 m, der Mittelbau überspannt die Elbe mit 148 m.[2]

Ausführliche Informationen gibt es auch bei Wikipedia.

Quellen:

[1] Sächsische Zeitung Online vom 20.06.2013, zuletzt besucht am 11.08.2013,

[2] Beratende Ingenieure Klähne, zuletzt besucht am 11.08.2013.

Dresden: Albertbrücke

18. Aug.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, Elbbrücken, Geschichte, Mauerwerksbrücke, Stahlbetonbrücken | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , ,

Albertbrücke aus Landsberg: Brückenbau

Albertbrücke aus Landsberg: Brückenbau

Albertbrücke mit Elbtal (hier hinter der Carolabrücke)

Albertbrücke mit Elbtal (hier hinter der Carolabrücke)

Die Albertbrücke verbindet die Innere Neustadt Dresdens mit der Johannstadt. Sie ist nach dem Blauen Wunder zwischen Loschwitz und Blasewitz flussabwärts zur Zeit noch die nächste Brücke. In nächster Zukunft wird dazwischen die Waldschlösschenbrücke entstehen. Sie wird gewiss die Albertbrücke entlasten. Heute fahren täglich rund 44.000 Fahrzeuge, 750 Radfahrern und etlichen Straßenbahnen der Linien 6 und 13 über die Albertbrücke.

Albertbrücke im Vorbeifahren vom südlichen Ufer aus gesehen

Albertbrücke im Vorbeifahren vom südlichen Ufer aus gesehen

Die Natursteinbrücke besteht aus 14 Mauerwerksbögen. Die vier mittleren Bögen  mit ihren fünf Strompfeilern haben eine Spannweite von je 31 m. Die drei daran anschließenden Bögen werden beidseits der Elbbögen im Mittel etwa 1,4 m kürzer: 16,975 m, 15,50 m und 14,15 m. Die Breite der Fahrbahn beträgt 18,60 m

Geschichte:

Die Albertbrücke wurde 1977 als letzte der drei Natursteingewölbebrücken (nach der Augustusbrücke und der Marienbrücke) errichtet. Einen Tag vor Ende des 2. Weltkrieges wurden auf jeder Uferseite je drei Bögen gesprengt. Schon 1946 waren die Ersatzbauten aus Stahlbeton mit Natursteinverkleidung fertig gestellt.

In der DDR-Zeit hieß die Brücke Brücke der Einheit in Andenken an die Vereinigung von KPD und SPD und Gründung der SED.

Zur Zeit dürfen Autos nicht schneller als mit 30 km/h über die Brücke schleichen. Die Albertbrücke wird ab 2011 ausgebaut [3]. Es ist eine Grundsanierung mit Verbreiterung der Brücke geplant. Bis die Waldschlösschenbrücke fertig ist,  ist mit Engpässen im Dresdner Verkehr zu rechnen. 2011 sollen die Arbeiten fertig gestellt werden.

Besonders im Sommer ist die Umgebung der Albertbrücke kulturelles Zentrum: An der Stadtoase Dresden – dem Strand mitten in der City an der Albertbrücke in Dresden ist immer etwas los.

Quellen:

[1] de.Wikipedia/ Albertbrücke, zitiert am 16.08.09

[2] Stadtoase Dresden, zitiert am 16.08.09

[3] Sächsische Zeitung vom 21.04.09, zitiert am 16.08.09

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.