Zhongshan Brücke in Lanzhou (中山桥, China, 1909)

23. Aug.2012 um 8:04 am | Veröffentlicht in 1, ASIEN, Brücken in China, Geschichte, Sanierung, Verstärkung, Wartung | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,
Ansicht der "deutschen" Brücke in Lanzhou

Ansicht der „deutschen“ Brücke in Lanzhou

Portal der Zhongshan Brücke

Portal der Zhongshan Brücke

Vor einiger Zeit bekam der Blog eine mail mit der Bitte, zu helfen, die Herkunft der Zhongshan Brücke in Lanzhou (中山桥, China, 1909) zu erforschen. Die Brücke wurde durch eine deutsche Handelsgesellschaft (Telge und Schröter) in den Jahren 1907 bis 1909 nach China gebracht und als erste feste Brücke über den gelben Fluss errichtet. Der Vertrag zwischen der Region mit der Handelsfirma ist im regionalen historischen Archiv im Museum Gansu ausgestellt.  Sie war tatsächlich die erste feste Eisenbrücke über den Huang Ho (Gelber Fluss), obwohl es bereits seit 1372, 1376 und 1385 Schwimmbrücken in der Umgebung der heutigen Zhongshan-Brücke gab.

Ab dem Grenzübertritt nach China haben die Chinesen jeden Schritt im Detail dokumentiert. Was sie nicht wissen, ist, wo wurde die Brücke eigentlich produziert. Man vermutet, dass sie aus Deutschland nach China gebracht wurde. Daher wird die eiserne Brücke in Lanzhou immer die erste Brücke über den gelben Fluss oder die „deutsche Brücke genannt.

Ansicht eines Überbaus mit nachträglicher Verstärkung durch einen zusätzlichen Bogen über dem parallelgurtigen Fachwerk

Ansicht eines Überbaus mit nachträglicher Verstärkung durch einen zusätzlichen Bogen über dem Parallelgurtigen Fachwerk

Die Zhongshan-Brücke in Lanzhou ist 233,50 Meter lang und 8,30 Meter breit. Die Gewährleistung wurde durch die Deutschen mit 80 Jahren zugesagt, wenn man jährlich einen neuen Anstrich anbringen würde und einige mit weißer Farbe gekennzeichnete Schrauben nachziehen würde.  Inzwischen  trotzt die Brücke schon 103 Jahren dem alljährlichem Eisgang und heftiger Strömung.

In den 1930iger Jahren wurde das ursprünglich parallelgurtige Fachwerk der Brücke durch Bögen verstärkt und damit das statische System verändert. Verstärkung und regelmäßige Pflege haben dazu geführt, dass die Brücke allen Lasten aus Verkehr und Umwelt erfolgreich widerstanden hat. Vor ihrem 100. Geburtstag wurde die Brücke noch einmal komplett saniert. Der 100. Geburtstag wurde im Jahre 2009 groß gefeiert. Die Zhangshan Brücke ist inzwischen eine Fußgängerbrücke.

Die ursprüngliche Herkunft ist unbekannt. Es war nicht zu recherchieren, wo die Fachwerkträger produziert wurden. Die frühere Handelsfirma Telge und Schröter mit Hauptsitz in Hamburg gibt es seit langem nicht mehr, es gibt auch keine Unterlagen mehr aus dieser Zeit um 1909, auch nicht von ihrer chinesischen Vertretung.

Das Detail des Anschlusses der Diagonalen an die parallelen Fachwerkgurte über Bolzen ist in Deutschland eher nicht bekannt. Das Pratt-Truss-System wurde 1844 in den USA patentiert und ähnelt dem der Zhongshan Brücke sehr.

Fußgängerbrücke über den Gelben Fluss in Lanzhou

Fußgängerbrücke über den Gelben Fluss in Lanzhou

Bleibt die Frage: Wo hat die deutsche Handelsgesellschaft die Brücke eingekauft?

Quellen:

[1] Zusammenfassung der Geschichte der Brücke in Lanzhou, zusammengefasst von Friedrich Herzog & Xinggang Huang

Bilder: Xinggang Huang

China: Fuzhou-Wenzhou Eisenbahntrasse startet Mitte 2009

29. Jun.2009 um 3:03 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in China, Brückenneubau, Stahlbetonbrücken | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,

[nach 1]][2]   Bislang gab es keine Eisenbahn zwischen den Städten Fuzhou, der Hauptstadt der Provinz Fujian und Wenzhou, einer Hafenstadt in China’s Zhejiang Provinz an der Ostküste von China am chinesischen Meer. Bergiges Terrain bietet ungünstigste Bedingungen für den Bau einer neuen Eisenbahntrasse.  Im März wurde vermeldet, dass die Trasse von 352 km Länge trotz vieler Hindernisse am  30. Juni 2009 vorfristig in Betrieb genommen werden kann. Dann endlich wird man die Entfernung zwischen Fuzhou und Wenzhou in etwa zwei Stunden überwinden können. Für den Weg mit Auto oder Bus braucht man zwischen 6 und 8 Stunden, ein enormer Fortschritt.

Das Projekt wurde im August 2005 und kostet 12.66 Mrd Yuan (1.85 Mrd US Dollar) begonnen. Die neue Eisenbahntrasse ist nach [1] 298.4 km lang, wovon 229.1 km in Fujian liegen. (Quelle: Xinhua) Nach [3] ist die Wenzhou-Fuzhou Linie 352 km lang, wovon 97 km in Wenzhou liegen.

Die Strecke wurde für 200-250 km Geschwindigkeit im Personenverkehr entworfen. Über 50 Tunnel mussten gebaut werden, von denen der längste 10 km lang ist. Der Jimian Mountain Tunnel ist einer von 53 Tunneln, seine Fertigstellung wurde nach [4] am 17.Mai 2009 vermeldet. Der in der Provinz Fujian gelegene Tunnel ist über zehn Kilometer lang.

Einen Rückschlag erlitt das Projekt am 21. Juni 2008, als im August eine Stahlkonstruktion beim Bau zusammenbrach. Drei unterhalb der Trasse stehende Häuser wurden zerstört. (Xinhua News Agency June 21, 2008). Dem Foto unter [3] handelte es sich um eine Stahlfachwerkkonstruktion, ggfs. auch eine Stützkonstruktion. Der anschließende Brückenabschnitt beteht aus (Spann-) Betonhohlkastenträgern.

Dank gemeinsamer Anstrengungen wurde der Zeitverlust aufgeholt und die Eröffnung ist immerhin noch acht Monate vor dem ursprünglichen Termin  in den nächsten Tagen geplant. Die Strecke Fuzhou-Wenzhou ist Teil eines riesigen Eisenbahnnetzwerkes, dessen südlicher Abschnitt der Westküste der Taiwan Strait nach [5] über 5,000 km lang ist.

Quellen:

[1] What´s on Xiamen, Quelle: Xinhua Info vom 10. Marz 2009, gefunden am 27.06.09
[2] Chinaeconomicreview, Info vom 17.05.09, , gefunden am 27.06.09
[3] nach China.org.cn: Stahlbrückeneinsturz in Wenzhou, gefunden am 27.06.09
[4] chinaeconomicreview.com vom 2007_05_17, gefunden am 27.06.09
[5] Railway network information, gefunden am 27.06.09

(Schon nicht mehr) längste Bogenbrücke der Welt: Lupu

11. Feb.2009 um 3:32 am | Veröffentlicht in 1, ASIEN, Brücken in China, Stahlbrücke | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , ,

(nach N24/ 02.02.09[1]) Die Lu-pubrücke in Shanghai in China ist seit 2003 die längste Bogenbrücke der Welt. Seit sie 2003 in Betrieb genommen  wurde, überbot ihre Bogenspannweite die New River Gorge Bridge in West-Virginia, USA, die den Rekord mit überbrückten 518 m seit 1977 gehalten hatte. Die Lupubrücke überspannt mitten in Shanghai den Huangpu Jiang mit einer Bogenspannweite von 550 m.  Insgesamt ist sie mit den Zufahrtsstraßen 3,9 km lang.

Mangels stabiler Widerlager, wie man sie z.B. bei den oft gebirgigen bzw. felsigen Widerlagern von Talbrücken nutzen kann, hat man bei Flussbrücken oft nur nachgiebigen durchfeuchteten Uferboden. Ähnlich wie bei der Berliner Stubenrauchbrücke werden die Bogenenden durch Zugbänder, hier bestehen aus 16 Stahlseilen  in der Fahrbahnebene zusammengehalten. Da man dann nicht von echter Bogentragwirkung sprechen kann, bei der die Kräfte als Druckbeanspruchung über Bogenwirkung direkt in die Fundamente geleitet werden,  nennt  man Brücken mit Zugband auch unechte Bögen.

Die Tage des LUPU-Rekords für die Bogenlänge sind jedoch gezählt, denn eine noch längere Bogenbrücke, bestehend aus zwei hintereinander angeordneten Bögen, die fast wie eine gewaltige Welle erscheinen, ist seit dem vorigen Jahr Dubai geplant. 2012 soll sie fertig gestellt sein. Das New Yorker Ingenieurbüro FXFowler hat den Zuschlag für den Mega-Doppelbogen bekommen. Der längere der beiden  Bögen wird dann 667 m überspannen. Mega wird auch der Preis werden: umgerechnet 551 Mio Euro wurden für diesen Neubau veranschlagt. [2]

Empfehlung: tolle Bilder und eine ausführliche Beschreibung der LUPU-Brücke  findet man bei Bernd Nebel.

Quellen:

[1] N24, 02.02.09

[2] nach Baunetz (03.02.09)

Update 07.03.09

Die LUPU-Brücke wurde bereits 2008 als längste Bogenbrücke der Welt von einer den Yangtse-Fluss überbrückenden Bogenbrücke in China abgelöst: Chaotianmen-Bogenbrücke. Die Chongqing Chaotianmen Yangtze River Bridge überbrückt 190 + 552 + 190 m.

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.