Berlin: Gusseiserne Brücke im Schlosspark Charlottenburg

28. Aug.2011 um 12:12 pm | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, Eisenbrücken, EUROPA, Geschichte | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,
Gusseiserne Brücke im Schlosspark Charlottenburg
Gusseiserne Brücke im Schlosspark Charlottenburg
Detail der parallelen gusseisernen Bögen

Detail der parallelen gusseisernen Bögen

Eine zweite gusseiserne Brücke steht im Berliner Schlosspark Charlottenburg im Schatten der älteren Hohen Brücke in der Schlossachse.

Die fünf parallelen Träger machen einen deutlich massiveren Eindruck als die nahegelegene Hohe Brücke.

Gusseisenbrücke_Ponton

Auflagerbank der fünf gusseisernen Bögen im Charlottenburger Schlossgarten

Nach [2] ist das ein Anzeichen dafür, dass diese Brücke als wesentlich moderner gilt als die hohe Brücke. Anders als dort lagern die Bögen jeweils einzeln auf der Widerlagerwand. Von der Technischen Universität in Wroclaw (Breslau) stammt eine Zeichnung aus dem Oberbergamt in Breslau (Wroclaw) aus dem Jahr 1906 von der Brücke im Charlottenburger Schlosspark. Eine ähnliche, fast baugleiche, Brücke wurde einige Jahre später (1819) in der Gleiwitzer Hütte für den Klodnitzer Kanal gegossen [2]. Die erhaltenen Brückenbögen der gusseisernen Brücke über den Klodnitzer Kanal stehen heute in der Abteilung für Kunstguss des Gleiwitzer Museums (Gleiwitz heißt heute Gliwice). [2]

Zeichnung von 1806 aus der Risssammlung des Oberbergamtes Breslau

Zeichnung von 1806 aus der Risssammlung des Oberbergamtes Breslau

Quellen:

[1] Fotos: ponton

[2] Józef Tomasz Juros: Die Brücken aus der Preußisch-Königlichen Hütte Malapane (2009)

4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ich musste heute an Dich denken als ich in Mitte an der frisch montierten Rathausbrücke stand… Schön, mal wieder einen Beitrag von Dir zu lesen.

  2. Ja ich hatte eine kleine Pause. Vielen Dank für die Information, ist es tatsächlich diese moderne Brücke geworden, die gar nicht ins Ensemble neben den Marstall passt? - und wohl erst recht nicht, wenn da wieder die alte Schlossfassade entstehen soll...und das an der Stelle der zweitältesten Spreeüberquerung Berlins. Ich hätte mir so eine Art nördliche Monbijoubrücke gewünscht.

  3. Man sieht noch nicht sooooo viel von der eigentlichen Brückenkonstruktion, da fleißig weiter daran gewerkelt wird. Aber es sieht schon sehr nach einer modernen, schlichten stählernen Variante aus.

  4. Habs jetzt auch gesehen, lassen wir uns überraschen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: