Thanlyin Brücke: längste Brücke in Myanmar (1993)

24. Okt.2009 um 2:30 pm | Veröffentlicht in 1, ASIEN, Brückenneubau, Stahlbetonbrücken, Stahlbrücke | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , ,

Myanmar (früher Burma) tauchte nach den verheerenden Überschwemmungen des Irrawaddy Delta nach dem Zyklon Nargis im Mai 2008 wieder einmal in den Medien auf, das ist ein Grund sich einmal nach der längsten Brücke des Landes umzusehen.

Die (erste) Thanlyinbrücke in Yangon (früher: Rangoon) ist mit 2,4 km (1,5 Meilen) Länge die längste Brücke des Landes. [1] Die Flussbreite beträgt nach [3] 1 km. Nach einer Bauzeit von 1985 bis 1993 überbrückt die Thanlyinbrücke seit 16 Jahren den Bagofluss. Für den Bau stellte China ein zinsfreies Darlehen zur Verfügung. Die Stahlfachwerkbrücke verfügt in der Mitte über ein Bahngleis und je eine Richtungsfahrbahn für Fahrzeuge.[3] Obwohl Yangon schon seit dem 6. Jh. besteht,  war die Thanlyinbrücke die erste Verbindung zwischen Yangoon und Thanlyin über den Fluss Bago.

Ende September berichtete Individual.com darüber, dass Myanmar die Maximallast für alle die Brücke überquerenden Fahrzeuge auf 20 t reduziert hat. Unter Bezug auf eine lokale Zeitschrift  (Weekly Eleven News) wird berichtet, dass durch die niedrigere Belastung die Lebensdauer der Brücke erhöht werden soll. Seit dem ersten Oktober besteht diese Beschränkung, die vorher bei 36 t lag.[1]

Als Alternative müssen nun schwerere Fahrzeuge, insbesondere Containertransporte, die vom Thilawa Hafen kommen, über die neue Dagonbrücke (2007) fahren, auf der 75 t erlaubt sind. Der Thilawa Hafen liegt in der Nähe der geplanten spezialen Industriezone Thilawa, 25 km südlich von Yangon. Interessant ist, er wurde erst in den späten 1990ziger Jahren geplant und der Verkehr vom Hafen war wohl nicht in der Lebenszeitberechnung der Thanlyinbrücke von vor 1985 berücksichtigt. Die neue Dagonbrücke übernimmt nun die Schwertransporte. Die neue industrielle Zone streckt sich über 12,8 Quadratkilometer und wird als Export Processing Zone (EPZ) gebaut und ist das erste derartige Industriegebiet in Myanmar.[1]

Dagonbrücke (2007)

Die neue Dagonbrücke ist vermutlich die seit 2003 im Bau befindliche Thanlyinbrücke II. Die Thanlyinbrücke II war seit 2003 im Bau. Die Eröffnung der Dagon Brücke fand 2007 statt.. Die vielfeldrige Stahlbetonbrücke ist 1380 m  (4,540 Fuß) und 130 Fuß (davon die Fahrbahn 72 Fuß) breit, sie verfügt über je drei Fahrspuren in jede Richtung. Sie verbindet Dagon Seikkan township am Yangon (Rangooner)  Ufer des Bagos mit dem Kalawe village auf der Thanlyin Seite. Als maximale Last sind 75 t zugelassen. [5] Stahlbetonpfeiler, die Stahlbetonkonstuktion mit Stahlbetonfahrbahn tragen, werden von Bohrpfählen aus Stahlbeton getragen. [6]

In Yangon und Myanmar wird man diesen Artikel kaum lesen können, denn die meisten Menschen können sich keinen Computer leisten, Das Land ist arm, das Internet ist träge und die burmesische Regierung unterhält eins der effektivsten Internetkontrollsysteme der Welt. [4]

Quellen:

[1] individual.com, zitiert am 23.10.09

[2] en.Wikipedia/Thanlyin, zitiert am 23.10.09

[3] en.Wikipedia/ Thanlyin Bridge, zitiert am 23.10.09

[4] en.Wikipedia/ Yangon, zitiert am 23.10.09

[5] Thanlyin Bridge II, Artikel von 2006 in New light of Myanmar, zitiert am 23.10.09

[6] Eröffnung der Dagon Brücke, zitiert am 23.10.09

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: