Köln: Fußgängerbrücke im Mediapark

17. Aug.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, Brückenneubau, Kultur, Stahlbrücke, Vision | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , ,

Fußgängerbrücke im Kölner Mediapark

Fußgängerbrücke im Kölner Mediapark, im Hintergrund das Mediapark Hotel

Ansicht der neuen Stahlbrücke mit der alten Gewölbebrücke im Hintergrund

Ansicht der neuen Stahlbrücke mit der alten Gewölbebrücke im Hintergrund

In frühen 1990ziger Jahren begann Köln im Nordwesten der Stadt am alten Güterbahnhof Gereon ein neues Medienzentrum, den Mediapark ,zu entwickeln. Dort befindet sich der 2001 vollendete Köln Turm, ein 148 m hohes Bürogebäude.Wie der Name schon vermuten lässt, sind hier vor allem die Medien präsent. Neben dem dem Kino Cinedom, sind hier Radio Köln und 1life ansässig, aber auch viele andere Firmen. Hier ist das Hotel Köln Mediapark, private Kliniken und diverse Restaurants.

Ansicht der drei Gewölbebögen

Ansicht der drei Gewölbebögen

Die 1989 gegründete MediaPark Köln Entwicklungsgesellschaft mbH kaufte das Gelände im gleichen Jahr und übernahm Entwicklung und Vermarktung des Mediaparks. 1991-92 wurden die unterirdischen Versorgungstunnel, die Parkanlagen und die neue Stahlbrücke über den künstlich angelegten Teich geplant. Es entstand eine 120 m lange Fußgängerbrücke.

Die Stahlbrücke besteht aus zwei Hauptträgern, die jeweils aus einem Drei-Gurt-Rohrfachwerkträger gebildet werden. Dabei verändert sich der Querschnitt der Dreigurtrohgrträger kontinuierlich. Der jeweils mittlere Gurt bildet den Hauptbogen und Träger für die Fußgängerebene. Auf dem Streifenfundament der beiden Auflagerpunkte der dreifeldrigen Stahlbrücke im Teich stehen auch gleichzeitig auf beiden Seiten die nadelförmigen Laternen zur Beleuchtung.

Rampe auf der Köln-Turm-Uferseite

Rampe auf der Köln-Turm-Uferseite

Von ihr aus sieht man die Reste einer alten Mauerwerksgewölbebrücke. Drei verbliebene -wohl auch an den Güterbahnhof erinnernde – Bögen stehen ohne jegliche Anbindung und Funktion – als architektonisches Highlight zum Schaffen eines Spannungsfeldes zwischen alt und neu im künstlich geschaffenen Teich.

Einige wenige weitere Zeichen des alten Güterbahnhofs lassen sich noch erkennen, z.B. das alte, denkmalgeschützte Stellwerk mitten auf dem Spielplatz.

Bis 2004 war auch das letzte Gebäude vollendet. 250 Unternehmen mit circa 5.000 Beschäftigten gibt es hier inzwischen.

Quellen:

[1] Website des Mediaparks Köln, zitiert am 15.08.09

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. […] Köln: Fußgängerbrücke im Mediapark « Ponton's Brücken […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: