Wittenberge: Elbebrücke

16. Aug.2009 um 3:18 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, Elbbrücken, EUROPA, Geschichte, Schwedler, Stahlbrücke | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,
Elbebrücke Wittenberge

Elbebrücke Wittenberge

Eine zweigleisige Parallelfachwerkbrücke ( 1987) mit 14 Brückenfeldern überbrückt die Elbe bei Wittenberge. Die Elbebrücke Wittenberge ist mit 1030 Meter der längste Brückenneubau der Deutschen Reichsbahn in der DDR. Die Stahlkonstruktion, westlich von Wittenberge liegend, führt ab Streckenkilometer 50,7 die zweigleisige Bahnstrecke Magdeburg–Wittenberge über die Elbe (Stromkilometer 453,8) und das eingedeichte Vorland. [1]

Geschichte [1]:

1847 baute die 1845 [2] gegründete Magdeburg-Wittenbergesche-Eisenbahngesellschaft die erste 1443 m lange eingleisige Brücke über die Elbe. Von Ost nach West:

– 5 Mauerwerksgewölbebrücken, lichte Weite 18,9 m und ein 345 m langer Erddamm.

– 2 Öffnungen je 12,6 m einer eisernen Drehbrücke auf einem 8,8 m dicken Pfeiler im Strombereich eine Holzfachwerkkonstruktion (Das Rautenfachwerk war eine Howe-Trägerkonstruktion)

– 14 Öffnungen mit Holzfachwerkkonstruktionen (drei Felder mit 40 Meter lichter Weite sowie elf Feldern mit 54 Meter lichter Weite).

– 12 Mauerwerksbögen der Flutbrücke á 8,9 m lichte Weite. Zwischen

1883 und 1884 Ersatz der Holzkonstruktion durch eine schmiedeeiserne Eisenfachwerkkonstruktion 1909 bis 1911 Umbau der Strombrücken [Stahlfachwerkbrücke 37,2 m an Stelle der Drehbrücke ,2 Halbparabelträger á 84 2, die übrigen Überbauten wurden durch Schwedlerträger (s. Elbebrücke Dömitz) á 55,2 m]. Außerdem baute man einen zweiten Brückenzug für ein zweites Gleis

12. April 1945 Sprengung durch die Deutsche Wehrmacht,

1946-1947 Bau einer stählernen Behelfsbrücke am südlichen Überbau, ein Jahr später am nördlichen Überbau 1955 und 1955 Ersatz der Behelfsbrücken durch Regelbauten der Deutschen Reichsbahn

Bis 1976 führte man den Straßenverkehr über den nördlichen Überbau, kam ein Zug, mussten die Autos warten. 1976 wurde die neue Straßenbrücke eröffnet.

1986 wurde die heutige Elbebrücke als Durchlaufträger mit pfostenlosem Strebenfachwerk schotterlosem Gleis in der Untergurtebene gebaut. Die Durchfahrtshöhe ist 6,10 m.[1]

Weitere Details unter [1]

Quellen:

[1] Wikipedia/ Elbebrücke Wittenberge

[2] Erste Brücke bei Altmarkschiene

Foto: K.OE., vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: