Dahme: Fußgängerbrücke (1999)

19. Jun.2009 um 10:03 pm | Veröffentlicht in Brücken in Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , ,
Dahmebrücke Ansicht von Norden

Dahmebrücke Ansicht von Norden

Dahmebrücke: Ansicht vom östlichen Ufer

Dahmebrücke: Ansicht vom östlichen Ufer

Für Anwohner und Fahrradfahrer gibt es seit 1999 eine überdachte Holzbrücke über die Dahme. Die 2,70m breite Holzfachwerkbrücke mit 60m Spannweite [1] überspannt die Dahme parallel zum Berliner Ring (BAB10) im Landkreis Dahme-Spree südöstlich von Berlin.

Das Holzfachwerk besteht aus Brettschichtbindern, in die an den Knotenpunkten und  in Obergurtmitte Metallplatten eingefügt wurden (s. Foto). Neben dem von unten aufgenommenen Stoß ist das Metalldach aus Profilblech zu sehen.

Scheitel des Obergurts mit Metallplatten zur Verstärkung der Verbindungen

Scheitel des Obergurts mit Metallplatten zur Verstärkung der Verbindungen

Die Diagonalen erscheinen an den Knotenpunkten ebenfalls verstärkt durch Stahlknotenbleche, die zwischen die Holzbretter geschoben wurden und mit Metallstiften verbunden sind.

Die Anbindung der letzten abfallenden Diagonale  aus Brettschichtholz an die Stahldiagonale, die vermutlich auch für den Montagezustand ihre Aufgabe zu erfüllen hatte, erfolgte ebenfalls durch Stahlknotenbleche. Man kann sich schwer vorstellen, wie die Metallnägel durch in den Metallplatten vermutlich vorgebohrten Löcher  geschlagen wurden. Schablone?

Anbindung zwischen Brettschichtholz und Metall am Auflager

Anbindung zwischen Brettschichtholz und Metall am Auflager

Die Rampen sind fugenfrei aus Stahlbeton entworfen worden, gefertigt in Holzschalung . Sie sind trotz des beabsichtigten Fehlens von Bauwerksfugen nach 10 Jahren in äußerlich gutem Zustand. Holzbrücke und Betonrampen haben zwar je eigene Auflager, teilen sich aber einen Betonauflagerrahmen.

Die Tragwerksplanung, Ausschreibung, Detailbearbeitung und der Entwurf stammen von dem namhaften Ingenieurbüro Leonhardt-Andrä und Partner (LAP), Niederlassung Berlin. Das Besondere an der Brücke ist auch, dass sie innerhalb von fünf Tagen vor Ort montiert, eingeschwommen und hydraulisch von Pontons aus in Position gehoben wurde.

Nach 10 Jahren ist eine Pflege des Holzes von Nöten, insbesondere auf der dem Wetter zugewandten Seite.

Fahrradfreundliche schneckenförmige Betonrampen

Fahrradfreundliche schneckenförmige Betonrampen

Fußgängerbrücke mit Kalkbrücke von der westlichen Rampe gesehen

Fußgängerbrücke mit Wasserturm aus Kalsandstein von der westlichen Rampe gesehen

Quellen:

[1] LAP/Dahmebrücke, zitiert am 19.06.09

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: