Paris: Pont d´Iéna

13. Jun.2009 um 3:15 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Frankreich, EUROPA, Mauerwerksbrücke, Seinebrücken, Stahlbetonbrücken | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Am Eiffelturm: Pont d´Iéna

Am Eiffelturm: Pont d´Iéna

Pferdestatue auf der linken Uferseite

Pylon mit Pferd und Krieger von 1853 auf der linken Uferseite

In Verlängerung der Achse zwischen dem Eiffelturm und dem Palais de Chaillot (Architekten: Carlu, Boileau, Azéma) überbrückt der Pont d´Iéna die Seine.

Der Name offenbart es nicht gleich auf den ersten Blick: Sie wurde 1807 von Napoleon I., Bonaparte per Dekret in Warschau in Auftrag gegeben und nach der siegreichen Schlacht der Franzosen bei Jena und Auerstedt zwischen Napoleon I. und König Friedrich Wilhelm III von Preußen am 14. Oktober 1806 benannt. Die alternativen Namensvorschläge (pont du Champ-de-Mars oder pont de l’École-Militaire) hatten das Nachsehen[1].

Man kann die Brücke mit der Metro bis Station Iéna erreichen. Die Brücke gehört zu den älteren Brücken der Stadt. Sie entstand von 1808-14, lange vor dem Eiffelturm.

Ansicht vom linken Ufer der Seine

Ansicht vom linken Ufer der Seine

Fünf Natursteinbögen mit vier Strompfeilern überbrücken die Seine und den breiten Uferweg. Der reliefartige Schmuck am Giebel der Strompfeiler (Tympanon) trägt heute wieder, veranlasst von Napoleon III, die ursprünglichen Adler, an deren Stelle über Jahrzehnte (1815-1852) der königliche Buchstabe L prangte. An den vier Ecken der Brücke wurden 1853 vier Krieger, eine Gallier, ein Römer auf dem rechten Ufer und ein Grieche sowie ein Araber auf  je einem Pylon am linken Seinufer ergänzt.

Untersicht des Pont d´Iéna: rechts: alte Konstruktion, links ergänztes Betonelement

Untersicht des Pont d´Iéna: rechts: originale Konstruktion, links ergänztes Betonelement

Die Brücke ist 155 m lang und 35 m breit. Die Brücke war jedoch ursprünglich nur 14 m breit. Nach 1937 wurden auf beiden Seiten je ein Betonelement hinzugefügt und der Brückenschmuck (Adler und Krieger) wieder entsprechend angeordnet.

Heute ist der Naturstein des Mittelbogens an der Oberfläche etwas verwittert. Der Giebel des Betonbogens weist einige Risse auf, die jedoch überwacht werden. Seit 1975 steht die Brücke unter Denkmalsschutz.

Quellen:

[1] en.Wikipedia/ Pont d´Iéna, zit. 12.06.09

[2] dt.Wikipedia/ Schlacht bei Jena und Auerstedt, zit. 12.06.09

CIMG3627CIMG3626 CIMG3629CIMG3637CIMG3636

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: