Berlin: Marschallbrücke (1882)

20. Apr.2009 um 3:59 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, EUROPA, Geschichte, Spreebrücke | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Nördlicher alter Bogen der MArschallbrücke

Nördlicher historischer Bogen der Marschallbrücke

Der Reichstag über dem historischen Brückengeländer

Der Reichstag über dem historischen Brückengeländer

Die Berliner Marschallbrücke von 1882 ist nur noch in einem kleinen Teil der ursprünglich dreifeldigen schweißeisernen Brücke erhalten. Schweißeisen war 1882 das fast ausschließlich für Brücken verwendete Material. Am nördlichen Überbau hat man die Bogenbrücke unter den Fußgängerwegen retten können. Die Brücke unter der Fahrbahn hat offensichtlich auch unter dem nördlichen Überbau eine moderne neue Konstruktion, die ehemaligen Gelenkauflagerpunkte am Strompfeiler sind verwaist.

Blick über das moderne neue Geländer auf die Spreebrücke Friedrichstraße

Blick über das moderne neue Geländer auf die Spreebrücke Friedrichstraße

Es ist eine gelungene Verbindung zwischen Alt und Neu zwischen Denkmalschutz und Funktionalität. Die Spree in der Mitte Berlins ist zum Magneten für Sightseeingtours auf dem Wasser geworden und so hat man den ehemaligen mittleren und den südlichen Überbau zu einem modernen weitspannenden Überbau verbunden. Die Ausflugsdampfer fahren nicht nur auf Sichtentfernung sondern wohl so dicht es geht. Der ehemalige südliche Überbau von 1882 konnte an der Anhalterbrücke wiederverwendet werden.

Gesamtansicht

Gesamtansicht

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ich mochte diese Brücke schon immer. Danke für den Beitrag und die Hintergrundinfos.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: