Singapore: Marina Bay Bridge (2009)

04. Apr.2009 um 3:06 am | Veröffentlicht in 1, Brückenneubau, Vision | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Arup/Singapur mit Modell: Noch in diesem Jahr wird eine interessante Brückenkonstruktion fertig gestellt: Die längste nur-Fußgängerbrücke in Singapur. Mit dem Design der Brücke werden neue Wege in der Architektur beschritten. Der Fußgängerweg wird von einer Konstruktion wie eine Doppelhelix umhüllt,  d.h. von der gleichen geometrischen Form wie sie die menschliche Desoxiribonukleinsäue/ DNS hat und die das Leben selbst symbolisiert.

Die Helixformation erscheint, als könne sie – wie eine Springfeder – keinerlei Lasten übertragen. Wie auch immer das Arup-Team die Aufgabe gelöst hat: sie arrangierten die delikaten Verbindungen der Brücke in einer Weise, so dass es zwei ineinander verschlungene Federn vermögen, wie ein Röhrenfachwerk  zu wirken.

Arup’s Beleuchtungsspezialisten werden eine Serie von Viel-Farben Lichtern in den Helixrohren installieren, die die einmaligen chemischen Eigenschaften der DNS symbolisieren sollen. Die Lichter werden in einer Sequenz pulsieren, die die chemischen Prozesse bei der Replikation der DNS-Moleküle  widerspiegeln sollen.

Die 280m lange Brücke wird Singapores längste sein und kulturelle, Erholungs- und Vergnügungszentren miteinander verbinden. Die Brücke zu überqueren wird eine einmalige Erfahrung sein. Eine punktuelle Überdachung aus Glas und Stahlnetzen unter den Innenseiten der Spiralen verbreitet einen gesprenkelten Schatten und eine Erholungspause von Singapores heißem und feuchten Klima.

Vier Aussichtsplattformen werden über das Wasser ragen, und eine fünfte wird sich am Landepunkt am nördlichen Ufer befinden. Die Plattformen sind an strategisch günstigen Punkten vorgesehen und ermöglichen es dem Besucher, sich an den weitreichenden Slyline Ansichten zu erfreuen, sowie verschiede Events an den Ufern zu verfolgen. Um einen wahrhaften  360° Ausblick zu ermöglichen, werden es glassbedeckte Öffnungen auf dem Fußgängerweg zulassen, auch die visuelle Verbindung mit dem darunter fließenden Wasser  aufzunehmen.

Arup/Singapur: reading the original article in English

Architekt: Cox Group + Architects 61

Bauherr: Urban Redevelopment Authority of Singapore

Übersetzung nur informativ, es wird keinerlei Haftung übernommen.

Quelle:

[1] Arup/Singapur

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: