Linkidee der Bewohner von Kinmen: China mit China verbinden: Kinmen-Xiamen Bridge

16. Mrz.2009 um 3:00 am | Veröffentlicht in Brücken in China, Brückenneubau, Kultur, Vision | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,

Von den Schwierigkeiten eine grenzüberschreitende Brücke zu planen

Schritt für Schritt soll die Verbindung zwischen der Volksrepublik China (VR China) und der Republik China (Taiwan) besser werden. Vor sechs Monaten meldeten die Taiwan News  [1], die Inbetriebnahme der neuen Fährverbindung  zwischen der Shuitou Werft auf der Taiwan -kontrollierten Insel Kinmen (Republic of China/ ROC) und der Wutong Werft in Xiamen, Süd-China (VR China). Die neue Linie ist schon die dritte Fährverbindung, die zwischen Kinmen und dem Hauptland von China  (VR China) eröffnet wird. Eine Brücke würde die Reisezeit von einer Stunde auf Dreißig Minuten verkürzen. Seit 7. Februar dieses Jahres hält sich eine „gute“ Idee hartnäckig in den Südostasiatischen Medien:  So berichtet auch am vergangenen Wochenende (14.-15.03.09) die gedruckte Version des South-East Globe über die neue Linkidee.

Die Taiwanesische Seite berichtete bereits am 07.2.09 über Diskussionen und Bedenken auf ihrer Seite der Taiwan Strait[2]:

Zusätzlich zu den drei Minilinks meldete [2], sollte eine Brücke zwischen Kinmen und Xiamen gebaut werden. Zunächst , riefen die Berichte den Eindruck hervor, dass Präsident Ma Ying-jeou verärgert darüber gewesen sei, dass die Pläne noch nicht fertig seien und dass er wünschte, die Pläne seien so schnell wie möglich fertig gestellt.

Das Büro des Präsidenten widerrief später, dass Präsident  Ma den Bau der Brücke angeordnet hätte, und berichtete, dass er sich nur nach dem Stand der Planungen erkundigt hätte, die durch das Council für Ökonomische Palnung und Entwicklung erarbeitet werden.

Aus den Neuigkeiten über Präsident Ma’s Anfrage erwachsen viele Fragen über Ma’s Befugnisse, eine Konstruktion in Auftrag zu geben, die die allererste Straßenverbindung zwischen den beiden Seiten der Straße von Taiwan (Taiwan Strait) sein würde.

Weit mehr intersessant, wie auch immer, sind die potentiellen Benefits und Möglichkeiten, die so eine  Kinmen-Xiamen Bridge mit sich bringen würde. Das potentielle Risiko für die nationale Sicherheit durch den Brückenbau zwischen Kinmen and Xiamen, die etwas mehr als 10 km voneinander entfernt an den beiden Ufern der Taiwan Strait liegen, ist gleichzeitig  nah und fern.

Die Chinesischen Touristen vom Mainland (VR China)dürfen schon heute Kinmen besuchen, das früher als Quemoy bekannt war, nämlich auf Schiffen, die mehrmals am Tag die Wasser der Bay durchkreuzen . Und seit unsere Regierung (Taiwan) die “mini three links” vor einigen Jahren eröffneten, blühten Handel und Austausch zwischen Kinmen und der nahegelegenen Provinz Fujian bereits auf. Die Eröffnung des Straßenverkehrs würde den Verkehr zwischen beiden Seiten nur noch komfortabler machen.

Nach den vorliegenden Berichten, kann die Reisezeit je nach  Lage der zukünftigen Brücke von mehr als derzeit einer Stunde auf  eine halbe Stunde mit Bus oder Auto gekürzt werden.

Die Chancen, dass das Hauptland China (VR China) die Brücke eines Tages für eine militärische Invasion von Kinmen nutzen könnte, sind weit davon entfernt erfolgversprechend zu sein, da unsere Truppen (Taiwan, ROC) leicht Teile der Brücke zerstören könnten und Truppen, die einmarschieren wollten, wären säßen wie Enten auf der Brücke, die auf die Attacken von Flugzeugen warteten .

Die Berichte  lassen vermuten, dass es die billigste der drei Hauptalternativen für die Route wäre, eine Straßenbrücke zwischen dem Nordosten des Kinmen’s Wulungshan Gebiet und der Dadeng Insel zu bauen, die gerade 8.6 Kilometers entfernt ist, was NT$10 Mrd kosten würde. Betrachtet man, dass auch das Hauptland (VR China) etwas dazu beitragen wird, wenn nicht gar die Häfte der Summe, so kann man daraus schließen, dass die Kosten im Verhältnis zum Benefit, den die Brücke mit sich bringen würde, gering sind . [2]

Weiterlesen zur Kinmen Position, S. 2 in English

Das Projekt der Kinmen-Xiamen Brücke würde außerdem die friedlichen gegenwärtigen Beziehungen zwischen den beiden früheren Feinden positiv widerspiegeln, ja wohl sogar helfen, beide Seiten einer Unterzeichnung einer formalen Stillstandsvereinbarung oder soger einer Friedensvereinbarung näher zu bringen.

Die Erfahrung der Zusammenarbeit beim gemeinsamen Brückenprojekt  könnte als Modell für die Kooperation auf anderen Gebieten dienen, so wie die Förderung von Öl und Mineralvorkommen in der Taiwan Strait. Alles in allem, da kann man viel gewinnen beim Bau einer  Kinmen-Xiamen Brücke, während nur wenig zu verlieren ist. [2]

Am 9.2.09 berichtet die Website von Xiamen (VR China) [3] dass die erneuten Gespräche über das Hoffnungsprojekt die Bewohner auf der Kinmen Insel, die Jindeng Bridge, wieder ins Rampenlicht gerückt hätten, welches jedoch kaum eine Unterstützung, wenn überhaupt, von der Taiwanesischen Zentralregierung oder der Opposition bekäme.

Der Hintergrund für die 83,9% Zustimmung auf Kinmen zum Brückenprojekt scheint darin begründet zu sein, dass man auf sichere Frischwasserversorgung und Stromanbindung an die VR China hofft. Außerdem, so schreibt [3] wolle man seine Brückenbautechnologie exportiern und zukünftig als Gateway in die VR China fungieren.

[3] berichtet auch detaillierter über die drei Alternativen:

Plan A ist eine 10.3km lange Brücke  zwischen Wulongshan in Kinmen, und den Jiaoyu sowie Xiaodeng Inselchen und zur Dadeng Island, die nordwestlich derf Xiamen Insel und nordöstlich von Kinmen liegt.

Plan B, der Jindeng Bridge Plan, würde 8.6km überspannen, um Wulongshan und die Dadeng Insel zu verbinden.

Plan C ist eine 11.4km lange Brücke zwischen Wulongshan und und der Fujian Provinz Lianhe, die nördlich von Xiamen liegt.

Die Kosten der drei Pläne reicht von NTD (Taiwanesische Landeswährung)12.7 Mrd (USD377.98 million) bis NTD16.6 Mrd, sagte Lee, der Kinmen County Commissioner Lee Chu-feng.[3]

Weiterlesen zur Position der VR China

Übersetzung nur zur Information, keine Haftung.

Quellen:

[1] allvoices.com (14.03.09)

[2] chinapost 07.02.09 Taiwan (14.03.09)

[3]whatsonxiamen.com o9.02.09 VR China(14.03.09)

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: