Kanada: Port Mann Bridge über den Fraser

14. Mrz.2009 um 3:09 am | Veröffentlicht in 1, AMERIKA, Brücken in Kanada | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Flatiron meldete am 27.02.2009:

Die Provinz von British Columbia/ Kanada schließt einen  1.93 Mrd  Dollar-Vertrag (C$2.46 billion/ 1,5 Mrd €) mit einer Gesellschaft unter Beteiligung der Kiewit-Flatiron  über Entwurf und Bau der neuen Port Mann Brücke über den Fraser Fluss in Vancouver ab. Flatiron ist  mit einem Anteil von 27.5 % an dem Vertrag beteiligt.

Das Joint Venture Team wird die neue Port Mann Bridge entwerfen und bauen. Die neue Schrägkabelbrücke wird die Gesamtkapazität der Fraserquerung von vier auf 10 Spuren erhöhen. Der Vertrag beinhaltet auch den Ausbau von 23 Meilen des Highways 1 auf beiden Seiten des Fraser Flusses. Die neue Brücke wird die derzeit täglich nahezu 14 Stunden andauernden Verkehrsstau auf der vorhandenen Brücke und damit die Fahrtzeit um bis zu 30 % reduzieren. Es wird erwartet, dass das Projekt bis 2013 abgeschlossen sein wird.

„Im vorigen Jahr haben wir einen neuen Abschnitt des Trans-Kanada Highways 1 durch den Kicking Horse Canyon bis in diese Provinz vorfristig übergeben. Wir erwarten ein weiteres erfolgreiches Projekt mit unseren Partnern, der Provinz und den Bewohnern des unteren Mainlands,“ sagte Bob French, Flatiron’s Chief Operating Officer.

Das Port Mann/Highway 1 Projekt ist Teil des umfangreichen  Gateway Programms der Provinz.

Mit einem Verkaufserlös von 752 Mio $ im Jahr 2007, ist Flatiron einer der führenden Anbieter für Transportinfrastruktur und Ingenieurbau in Nordamerika. Seine kernkompetenzen umfassen Große Brücken-, Autobahn- und Eisenbahnprojekte. In Kanada ist Flatiron auch Vertragspartner für PPP-Projekte (public-private partnership). Gegründet im Jahr 1947 ist Flatiron eine Tochterfirma von HOCHTIEF, eines der weltweit führenden internationalen Bauleistungsanbieter. Weitere  Informationen unter www.flatironcorp.com.

Die vorhandene vierspurige Port Mann Brücke von 1964 kann die gewachsenen Verkehrsströme nicht mehr bewältigen. Ihre Länge beträgt 2,09 km, die Mittelspannweite erreicht 366 m.

Quellen:

[1] Flatiron (13.03.09) Übersetzung nur zur Information, keine Haftung

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: