Berlin: Eiserne Brücke

27. Jan.2009 um 3:45 am | Veröffentlicht in 1, Brücken in Deutschland, EUROPA, Geschichte, Stahlbrücke | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , ,
Ponton

Eiserne Brücke mit Neuem Museum von Süd-West Quelle: Ponton

Wer von westlicher Seite entlang der Straße Hinter dem Gießhaus kommend über die Eiserne Brücke auf die Museumsinsel  in Berlin-Mitte gelangt, wundert sich über den Namen. Man sieht nur Natursteinmauerwerk und einige gusseiserne Brüstungselemente.

Der zweite Blick des neugierigen Betrachters von der Museumsinsel aus unter die Brückenkonstruktion offenbart es: Die tragende Konstruktion der Bogenbrücke sind tatsächlich filigran erscheinende stählerne Fachwerkbögen. Drei Paare, in der Bogenebene ausgesteifter, Fachwerk-Zweigelenkbögen tragen die Fahrbahn und je drei Vollwandstahlbögen tragen die Fußwege. Die Fahrbahnträger haben  Spannweiten von 20m, die Gehwegträger von 18,50 m.

Tragende Stahlbögen versteckt unter Muschelkalsteinverkleidung

Tragende Stahlbögen versteckt unter Muschelkalsteinverkleidung

Wie viele Bauten des alten Berlins mit hohem Grundwasserspiegel ist die Brücke auf Holzpfählen gegründet. Die Stirnwände sind nach [1] selbsttragend.

1796/97 wurde an dieser Stelle die erste eiserne Brücke Berlins gebaut. Von dieser Brücke ist nur der Name erhalten geblieben. Schon 1825 wurde sie von einer neuen Sandsteinbrücke ersetzt.

Die heutige Brücke über den Kupfergraben wurde 1914-16 nach einem Entwurf von Walter Köppen gebaut und musste 1950 zunächst provisorisch  ausgebessert werden [3], 1968 und 1982 wegen der starken Kriegsschäden repariert bzw.  saniert werden. [1]

Gusseiserne Geländerelemente in Naturstein

Gusseiserne Geländerelemente in Naturstein

Walter Köppen wählte die Natursteinverkleidung wohl, damit die Brücke in das architektonische Gesamtbild der Museumsinsel passte. In der Brüstung befinden sich je acht Durchbrüche mit Metallgittern, die aus Aluminiumguss bestehen. Entsprechend der Mode der Zeit bestanden die Motive aus Ranken mit Knaben und Mädchenmotiven.

Inzwischen ist 2008 eine weitere Sanierung abgeschlossen worden,  so dass die Brücke nach monatelanger Sperrung im Mai 2008  mit neuen Lagern und aufgefrischtem Korrosionschutz wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben wurde. [2]

[1] Katalog der Ausstellung Berliner Brücken, 1991, SenBauWo, Berlin

[2] Berliner Zeitung, 16.05.08

[3] Wikipedia, Eiserne Brücke (26.09.08 )

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: